Cinque Terre


Im Jahr 1997 sind die Cinque Terre zum Weltkulturerbe erklaert worden.
Das Motiv liegt auf der Hand: Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza e Monterosso, aufgereiht wie die Perlen einer Kette , sitzen mit kurzen Abstaenden auf den Felsruecken der steilen, fazinierenden Kueste.
Hier haben Menschen seit Jahrhunderten gelebt und gearbeitet und so die charakteristische und einmalige Kulturlandschaft mit ihren Terrassen aus Trockenmauern gestaltet.
Dort wurde und wird Wein angebaut; ein anspruchsvoller, einzigartiger Wein.

Eine schöne und fragile Hoheitsgebiet
eines felsigen Küste gemacht,
die tiefen Gewässern,
durch eine Kette von Bergen,
die parallel zur Küste laufen gekrönt.

Eine einzigartige Landschaft


Auf kleinen Pfaden zwischen Himmel und Erde entdeckt man die Seele der Cinque Terre:
Kuestensiedlungen,die eingebettet in einer einmaligen Landschaft von eindruckvoller Schoenheit,
zwischen der steilen, bizarren Kuestenformation
und den tiefblauen Buchten und im Hintergrund der parallel verlaufende Appeninenkamm liegen. Straende, Klippen
und isolierte Buchten sind ein weiterer Grund um die Landschaft wandernd von einem Bahnhof zum anderen zu erkunden und so die fuenf malerischen Orte und die zahlreichen Panoramablicke zu bewundern.

Camogli

Camogli

Mitten im gruenen Amphitheater aus Pinien und Olivenhainen, im schillernden Sonnenlicht, das die facettenreichen Farben der Fassaden hervorhebt, liegt der geschichtstraechtige Seefahrerort...

Details

Portofino

Portofino

Portofino ist einer der charakteristischsten Kuestenorte der ligurischen Riviera und erfreut sich einer grossen Bekanntheit in der ganzen Welt. Naehert man sich dem...

Details

Genova

Genova

Die groesste historische Altstadt Europas schlaengelt sich mit Ihren eleganten Palaesten zwischen engen, schattigen Gassen laengs der Auslauefer des...

Details